• Gesicht Kultur Header

Kulturelle Ausflugsziele

Beliebte Ausflugsziele in der Umgebung

Im Umkreis von nur wenigen Kilometern liegen hoch interessante Ausflugsziele, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Egal ob Sie herrschaftliche Burgen und Schlösser, informative Museen oder andere geschichtsträchtige Plätze besuchen, die Möglichkeiten sind weitreichend.

Römersteinbruch (3 km)

St. Margarethen - Berg
7062 St. Margarethen

Tel.: 02682 / 63004-7600

E-Mail: kulturvermittlung@esterhazy.at

 

Öffnungszeiten und Führungen:

1. Mai - 30. Juni und 1. September - 31. Oktober:
Fr - So und Feiertag 10:30, 15:30 Uhr
1. Juli - 31. August:
täglich um 10:30 Uhr

Der Römersteinbruch St. Margarethen ist einer der ältesten und größten Steinbrüche Europas. Gegenwärtig sind 150.000 m² für Besucher zugänglich. Durch sein vielfältiges Angebot handelt es sich hier um den attraktivsten Steinbruch der Gegenwart. Ein Rundgang durch diesen Steinbruch stellt für jeden Besucher ein besonderes Erlebnis dar.
Im Ausstellungsraum sind Fossilfunde der letzten Jahrzehnte ausgestellt (Wirbelknochen von Walen, Hai-Zähne, Fische, Muscheln). 10 Stationen führen durch das Freigelände. Informationstafeln geben Auskunft über alles Wissens- und Sehenswerte - wie die eindrucksvolle Opern- und Passionsspielbühne, die Schlucht und das Areal, in dem Mitte des 19. Jhdts. der Stein für viele Wiener Ringstraßenbauten gebrochen wurde (Staatsoper, Hofburg, Rathaus, Burgtheater,..).
Weiters kommt man beim Rundgang an der gegenwärtigen Abbaustelle und immer wieder an Skulpturen vorbei, die in den letzten Jahrzehnten von verschiedenen Künstlern gestaltet wurden. 1959 fand im Römersteinbruch das erste Bildhauersymposion der Welt statt. Noch heute gehen Bildhauer und Maler ihrer künstlerischen Tätigkeit im Steinbruch nach.

Eintrittspreis 2018:
Erwachsene: € 7,00
Ermäßigt / Gruppe: € 5,00
Familienkarte: € 15,00
Schülergruppen im Klassenverband: € 4,00

Freier Eintritt bei fixen Führungen mit der Neusiedlersee-Card.

Für Gruppen sind Führungen durch den Steinbruch jederzeit auf Anfrage in diversen Sprachen möglich.
(Der Steinbruch ist nur im Zuge einer Führung zu besichtigen)

Auf Anfrage bieten wir auch Naturführungen rund um den Steinbruch an.

 

Inormationen unter: http://esterhazy.at/de/besucherinfo/676053/Piedra-Steinbruch-in-Sankt-Margarethen

Opern und Konzerte im Schloss Esterházy in Eisenstadt

Nach dem großen Erfolg des Konzerts zum Jahresbeginn 2017 mit Haydns „Die Schöpfung“ wendet sich die Konzertreihe classic.Esterhazy, die unter der künstlerischen Leitung von Andreas Richter steht, 2018 dem zweiten großen Oratorium Joseph Haydns, den „Jahreszeiten“, zu. Unter dem Dirigenten Nicolas Altstaedt und mit herausragenden Solisten ist die Haydn Philharmonie, das Residenzorchester des Schlosses Esterházy, der zentrale Pfeiler im Jahresprogramm classic.Esterhazy 2018. 2018 wird monatlich mindestens ein Konzert im Schloss Esterházy stattfinden. Damit werden die optisch und akustisch einmaligen historischen Säle - Haydnsaal und Empiresaal - ganzjährig bespielt.Zum ersten Mal spielt das Budapest Festival Orchestra in der Konzertreihe classic.Esterhazy. Zusammen mit weiteren Ensembles und Künstlern aus Ungarn wird damit ein Zeichen der engen kulturellen Verbundenheit mit dem künstlerischen Schaffen des Nachbarlands gesetzt. International bekannte Künstler wie Marc Minkowski, Sir Roger Norrington, Avi Avital, Marlis Petersen und András Schiff bringen nicht nur großartige Musik, sondern auch eine internationale Ausstrahlung nach Eisenstadt. Ensembles aus Ungarn, Italien und Deutschland spielen Programme, die Joseph Haydns Musik in jeweils unterschiedliche Kontexte stellen.

Das populäre Format der Picknickkonzerte wird im Juli und August gespielt. Das Muttertagskonzert und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche runden das Angebot für Musikbegeisterte ab. Aufsehen erregende Streichquartette, wie das Quatuor Arod aus Frankreich treten im Schloss auf, die als Gewinner des 1. Preises des ARD Musikpreises 2016 die hochkarätig besetzte Jury und die Zuschauer mit überraschend frischen, unkonventionellen, mitreißenden Interpretationen begeisterten. Das Publikum von classic.Esterhazy darf gespannt sein, welche neuen Pfade sie bei ihrem Debüt im Empiresaal im Februar betreten.

Zum 100. Geburtstags des Komponisten Gottfried von Einem (1918-1996) zeigt classic.Esterhazy in Kooperation mit dem MuTh und den Wiener Sängerknaben die „grüne“ Oper „Tulifant“ von Lotte Ingrisch (Libretto) und Gottfried von Einem: Prinzessin Smaragda, die Erde, wird vom Wüsterich im Namen des Fortschritts brutal ausgebeutet. Nur ein Kind kann sie erlösen, Smaragdas Sohn Fridolin – wenn es ihm gelingt, seinen Vater Tulifant zu finden. Zwei Helfer hat er: den verschnupften Drachen Müff Müff und die Katze Pelzchen. Wie Fridolin das schafft und wie er zum neuen Tulifanten wird, kann man im Schloss Esterházy erleben. Nach der Erfolgsproduktion „Die Schneekönigin“ 2015 und 2016, die unter der künstlerischen Schirmherrschaft von Weltstar Anna Netrebko stand, kommt 2018 eine weitere großartige Oper für Kinder in den Haydnsaal des Schlosses Esterházy.

Ein weiterer Höhepunkt des Sommers ist die halbszenische Aufführung von „Figaros Hochzeit“ von Wolfgang A. Mozart: Haydn hatte 1790 die Oper seines Freundes Mozart in Wien gesehen und hatte Pläne, diese selbst am Hofe der Esterházy aufzuführen. Der renommierte Dirigent und Meister der historischen Aufführungspraxis René Jacobs, das Freiburger Barockorchester, eines der besten Kammerorchester der Welt sowie eine internationale Sängerbesetzung werden am 13. und 14. Juli im Haydnsaal des Schlosses Esterházy für einen besonderen künstlerischen Genuss sorgen.

Die außerordentliche Programmatik der Konzerte sowie die musikalische Qualität der Künstler und Ensembles verwandeln Eisenstadt und das Schloss Esterházy wieder in einen wundervollen Ort der Begegnung zwischen Künstlern und Publikum.

Termine und Infos zu den Konzerten

Seefestspiele Mörbisch (6km)

 

GRÄFIN MARIZA

12. Juli bis 25. August 2018

Info zum Stück:

Ungarischer Csárdás und böhmische Polka auf der Seebühne

Eine übermütige Gräfin, ein erfundener Bräutigam und ein verarmter Graf – in Emmerich Kálmáns Operette "Gräfin Mariza" gibt es allerhand amouröse Verstrickungen und eine Fülle grandioser Melodien. "Gräfin Mariza" gehört zu den weltweit erfolgreichsten Operetten aller Zeiten und wurde 1924 in Wien uraufgeführt. Denn wer lässt sich nicht gerne von Melodien wie "Komm mit nach Varasdin" oder "Komm Zigány" verführen?

Unterhaltsame Handlung mit einigen Überraschungen

Die ebenso reiche wie schöne Gräfin Mariza kann sich ihrer Verehrer und Mitgiftjäger kaum erwehren. Deshalb erfindet sie einen Verlobten, nur leider gibt es tatsächlich einen Baron mit diesem Namen, der zu Marizas Entsetzen nicht abgeneigt ist, sie zu heiraten. Und das just in dem Moment, wo sie auf ihrem Landgut den neuen Verwalter Tassilo kennen gelernt hat, der ihr - Standesunterschied hin oder her - viel besser gefällt als alle Verehrer zuvor.

 

Karten und Informationen

Tourismusverband Freistadt Rust

Tel.: +43 2685 502-0


E-Mail:  info@rust.at

oder

www.seefestspiele-moerbisch.at

 

11. Juli bis 24. August 2019

"Das Land des Lächelns"

Operette von Franz Lehár

Projektraum Burgenland (15 km)

Esterházyplatz 5
7000 Eisenstadt

Tel.: 02682 / 719 5500
Fax: 02682 / 719 5551

E-Mail: office@projektraum-burgenland.at
www.projektraum-burgenland.at

Öffnungszeiten:

25. Jänner – 30. Juni 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juli – 31. August 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr


1. September – 23. Dezember 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr

Schließzeiten:
26. Februar – 8. März, 7. – 17. Mai , 3. – 13. September, 12. – 22. November 2018

 

 

Im Projektraum Burgenland wird die bunte Vielfalt der zeitgenössischen burgenländischen Kunstszene sichtbar, seien es Kunstfestivals, die Arbeiten aus Kunst- und Kulturwettbewerben oder wechselnde Ausstellungen burgenländischer KünstlerInnen.

Der Projektraum Burgenland versteht sich in der Tradition des 19. Jahrhunderts als Gegenpol zu elitärer, streng akademischer Kunst und ist offen für unkonventionelle Randsparten wie Film, Comic oder Design.

 

Der Eintritt in den Projektraum Burgenland ist frei!

Führungsentgelte und Teilnahmegebühren für Workshops entnehmen Sie bitte der Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen

Landesmuseum Burgenland (15 km)

Museumsgasse 1-5
7000 Eisenstadt

Tel.: 02682 / 719 4000
Fax: 02682 / 719 4051

E-Mail: office@landesmuseum-burgenland.at
www.landesmuseum-burgenland.at


Öffnungszeiten:

9. Jänner – 31. Mai 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr

 1. Juni – 4. November 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr


In den umfangreichen Sammlungen des Landesmuseums Burgenland befinden sich zahlreiche "Schätze und Kostbarkeiten" burgenländischer Geschichte und Kultur. In einem breiten inhaltlichen Bogen, der die Naturkunde des Burgenlandes (Geologie, Biologie) ebenso umfasst, wie das Wirken des Menschen - Archäologie, Kunst, Geschichte, Volkskunde, Wirtschaftsgeschichte, Zeitgeschichte - bieten tausende Schaustücke und Exponate einen hervorragenden und interessanten Gesamtüberblick über die Entwicklung des Burgenlandes im Besonderen und die des pannonischen Raumes im Allgemeinen.
Die ständige Schausammlung wird ergänzt durch zeitlich befristete Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen, in denen auch Exponate aus anderen Museen und Sammlungen besichtigt werden können.

Eintrittspreise 2018:
Erwachsene: € 6,00
Ermäßigung (Schüler, Studenten, Senioren, Militär): € 5,00
Familienkarte: € 13,00
Freier Eintritt mit der Neusiedler See Card

Schloss Esterházy (15 km)

Schloss Esterházy
Esterházyplatz 1
7000 Eisenstadt

Tel.: +43 (0) 2682/63004-7600
E-Mail: schloss-esterhazy@esterhazy.at
www.esterhazy.at


Öffnungszeiten 2018:

1. Jänner – 22. März & 5. November - 31. Dezember
Freitag – Sonntag und Feiertag 10.00 -17.00 Uhr

23. März - 30. April & 1. Oktober - 4. November
täglich 10.00 -17.00 Uhr

1. Mai - 30. September
täglich 10.00 -18.00 Uhr

Schloss Esterházy in Eisenstadt ist eines der schönsten Barockschlösser Österreichs und gibt einen beeindruckenden Einblick in das ehemals glanzvolle Leben am Hofe der Fürsten Esterházy. Auch heute noch steht das Schloss im Mittelpunkt des kulturellen Geschehens und wird immer wieder zum malerischen Schauplatz von Festen und gesellschaftlichen Ereignissen.

 

Eintrittspreise variieren zwischen den jeweiligen Führungen. Diese entnehmen Sie bitte direkt der Esterhazy-Website https://esterhazy.at/de/schlossesterhazy/index.do

Burg Forchtenstein (33 km)

7217 Forchtenstein

Tel.: 02626 / 812 12

E-Mail: burg-forchtenstein@esterhazy.at
www.esterhazy.at

 

Öffnungszeiten 2018:

5. Jänner - 18. März & 5. November - 23. Dezember
nur Winterburgführungen Freitag - Sonntag jeweils um 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr

23. März - 4. November (alle Ausstellungen)
täglich 10:00 - 18:00 Uhr. Kassaschluss ist um 17 Uhr
Die Burgführung startet um 11.00, 14.00 und 16.45 Uhr.

Führungen für Gruppen sind bei Voranmeldung auch außerhalb der regulären Öffnungs- und Führungszeiten möglich.

Die Sammlung der Fürsten Esterházy beherbergen die Waffensammlung, das Silberzimmer, die Ahnengalerie und die Schatzkammer. Seit jeher birgt Burg Forchtenstein als "Tresor" die wertvollen Familienpretiosen der Familie Esterházy. Die Besucher erlben eine Ausstellungsprogramm der europäischen Spitzenklasse:

  • Die geheimnisvolle Schatzkammer; die einzige noch an ihrem ursprünglichen Ort erhaltene Kunst- und Wunderkammer und somit ein europäisches Unikat.
  • Die Ausstellung der wundersamen Ahnen ist die größte barocke Familien- und Ahnengalerie Mitteleuropas - eine spannende und lustvolle Reise durch die Geschichte der großen fürstlichen Familie.
  • Sagenhaft ist auch die in Europa einzige noch erhaltene Sammlung an Silbermöbeln aus dem Barock - vergleichbare Sammlungen anderer Fürsten- und Königshäuser wurden im Lauf der Geschichte fast ohne Ausnahme zur Aufbesserung der Kriegskassen eingeschmolzen.

Abgerundet wird das reiche Besichtigungsprogramm durch eine Vielzahl von Veranstaltungen und spezielle Kinderprogramme.

Eintrittspreise variieren zwischen den jeweiligen Führungen.
Diese entnehmen Sie bitte direkt der Esterhazy-Website
http://esterhazy.at/de/burgforchtenstein/index.do

Museum im Schloss Lackenbach (53 km)

7322 Lackenbach

Tel.: 02619 / 200 12

E-Mail: naturspur@esterhazy.at
www.naturspur.at

Öffnungszeiten 2018:
23. März - 30. Juni & 1. September - 23. Dezember:
Fr - So und Feiertag: 9:00 - 17:00 Uhr
1. Juli - 31. August:
täglich von 09:00 - 17:00 Uhr

In dem modernen Erlebnismuseum dreht sich alles um die Natur. Unter Einbeziehung aller Sinne werden die unterschiedlichen Lebensräume wie Wald oder Fluss von verschiedenen Blickpunkten betrachtet.

"Der Natur auf der Spur" lautet das Motto in einem ehemaligen Wirtschaftstrakt des Renaissance Schlosses Lackenbach - ein Erlebnis für alle Sinne.

In dieser innovativen Präsentation werden die Themenbereiche: Menschheitsgeschichte, Archäologie, Jagd und Forstkultur, Holz, Klimaproblematik, Tourismus, Kunst und Kultur behandelt. Zahlreiche, themenbezogene Sonderausstellungen und ein umfassendes Rahmenprogramm - bestehend aus Lesungen, Verkostungen, Vorträgen, Konzerten und Workshops - runden das museale Naturerlebnis ab.

Eintrittspreise: 
Erwachsene: € 6,00 
Ermäßigung / Gruppe: € 5,00 
Familienkarte: € 13,00 

Kontakt: http://esterhazy.at/de/besucherinfo/676051/Schloss-Lackenbach

Newsletter

Mail: 
Tourismusverband Freistadt Rust
Conradplatz 1
7071 Rust