• Weingarten Herbst Header

  • Weinglas R Header

  • Weinrebe Sonnenuntergang Header

  • Weinfässer Header

Der Ruster Ausbruch

Es ist ein Wunder der Natur, das Jahr für Jahr in Rust durch ein Zusammenspiel des besonderen Mikroklimas und der Lage des Ortes bzw. der Topographie und der Bodenbeschaffenheit entsteht: Der Ruster Ausbruch, einer der beeindruckendsten Süßweine der Welt, wie er europaweit sonst nur im ungarischen Tokaj oder im französischen Sauternes hergestellt wird.

Hinter dem Namen Ruster Ausbruch verbirgt sich ein Botrytis-Wein der seit Jahrhunderten mit der Geschichte der Stadt verbunden ist.

Was ist ein Ausbruch und wie entsteht er?

Der Name steht für eine spezielle Art des Süßweines, bei dem die Trauben noch am Stock hängend von einem Pilz namens Botrytis Cinerea befallen werden. Dieser Pilz entsteht besonders in Gegenden, wo warme Sommer, ein milder Herbst sowie die durch die Nebelbildung eines nahen Gewässers verursachte Feuchtigkeit optimale Voraussetzungen schaffen. Durch den Pilz werden die Beeren weich und es kommt zu einer rosinenartigen Schrumpfung und somit zur Konzentration von Säure, Zucker, Extrakt und Aroma.

Die Selektion der von der Edelfäule befallenen Trauben erfolgt mühevoll in mehreren Durchgängen per Hand – da die Trauben nicht immer gleichmäßig von der Edelfäule befallen sind, müssen die geeigneten Teile gezielt „ausgebrochen“ werden. Balance bei höchster Konzentration ist das Ziel. Ruster Ausbruch begeistert durch seine vielschichtige Aromatik und durch ein pikantes Spiel von Süße und Säure am Gaumen. So wie das Funkeln im Glas ist auch das Feuer im Wein.

Und wie schmeckt der süße Wein?

Wer glaubt, Ruster Ausbruch ist nur als Begleiter zum Dessert geeignet, der irrt: Natürlich schmeckt er sowohl zu den typisch österreichischen Mehlspeisen, aber genauso kann Ausbruch-Wein auch als Aperitiv bzw. in Kombination mit edlem Blauschimmelkäse oder etwa Gänseleber serviert werden. Gerne wird Ruster Ausbruch auch gemeinsam mit Espresso serviert. Aufgrund seiner guten Lagerfähigkeit hat er dabei immer den Hauch des Unvergänglichen.

Dass der Wein eine Besonderheit ist, wussten übrigens auch schon die Habsburger, wovon die Geschichte von Rust zeugt: Die Stadt, die schon im 15. Jahrhundert mit Wein handelte, erkaufte sich im Jahr 1681 bei Kaiser Leopold I. das Stadtrecht. Gezahlt wurde damals die Summe von „60.000 Gulden sowie 500 Eimern Ruster Ausbruch“, umgerechnet 30.000 Litern des hochwertigen Weins. Grund genug, um die Tradition fortleben zu lassen.

Der Cercle Ruster Ausbruch

Der „CERCLE RUSTER AUSBRUCH“ ist eine Gruppe Ruster Weinbauern, die die lange Tradition des Ruster Ausbruch strebsam weiterführen. Die 1991 gegründete Marken-Gemeinschaft hat sich klar zum Ziel gesetzt, die ursprünglichen und traditionellen Herstellungsverfahren des Ruster Ausbruchs zu erhalten, um so die Qualität ihrer Top-Süßweine zu sichern. Nach über 10-jähriger Obmannschaft von Heidi Schröck wurde 2002 die Verantwortung in die Hand von Michael Wenzel gelegt. Seit Mai 2008 ist Brigitte Conrad die Präsidentin des Cercle Ruster Ausbruch.

Richtlinien und Ziele des Cercle Ruster Ausbruch

  • Ruster Ausbruch soll nach alter Tradition durch sorgfältige und aufwändige händische Selektion der botrytisbefallenen Beeren hergestellt werden (daher auch die Bezeichnung: „Ausbruch“ kommt von „Ausbrechen“, was soviel wie Selektieren bedeutet).
  • Der Cercle Ruster Ausbruch setzt sich für eine verstärkte Bewerbung seines legendären Botrytis-Süßweines aus Rust ein, und zwar über die Grenzen Österreichs hinweg.
  • Der Cercle Ruster Ausbruch sieht sich durch seine Aktivitäten als Botschafter des Ruster und des Burgenländischen Weines.
  • Der Cercle Ruster Ausbruch ist jedoch keine Vermarktungs-, sondern eine Markengemeinschaft.
  • Der Cercle Ruster Ausbruch ist ein Diskussionsforum.
  • Der Cercle Ruster Ausbruch arbeitet an einer Definition des unverwechselbaren Weinstils des Ruster Ausbruch.

In Zusammenarbeit mit der Österreichischen Weinakademie, der Österreichischen Weinmarketingservice GesmbH, der HBLA-Klosterneuburg und anderen Institutionen organisiert der Cercle Ruster Ausbruch regelmäßig Präsentationen für Wein-Freunde und Interessierte. Diese Treffen bieten Anlass für regen, nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch und sind für alle Teilnehmer eine große Bereicherung.

Events und Veranstaltungen

Darüber hinaus organisiert der Cercle Ruster Ausbruch spezielle Events und Veranstaltungen:

20. November 2003 - „Ruster Ausbruch im neuen Hanner“: Traditionsreicher Süßwein und moderne Küche gehen spannende Symbiose ein – Erlebnisverkostung im neuen „Hanner“ in Mayerling (Link Pressetext)

12. Dezember 2003 - Präsentation des Cercle Ruster Ausbruch in der „Internationalen Weinakademie Rom“
Angesichts der Präsentation von 12 Mitgliedsbetrieben des Cercle Ruster Ausbruch zeigten sich die Italiener in Rom begeistert, insbesondere nachdem in Italien keine optimalen, natürlichen Voraussetzungen für die Produktion dieser edelsüßen Kreszenzen zu finden sind.

Kontakt Cercle Ruster Ausbruch

Brigitte Conrad

Rathausplatz 2
7071 Rust

Tel.: 0664 / 181 40 33

E-Mail: office@conrad-wein.at

 

Mitgliedsbetriebe:

  • Weingut Bachkönig
  • Weingut CONRAD
  • Weingut Feiler-Artinger
  • Weingut Giefing
  • Weingut Landauer
  • Weingut Peter Schandl
  • Heidi Schröck
  • Weingut Seiler
  • Weingut Ernst Triebaumer
  • Weingut Günter Triebaumer
  • Weinbau Tremmel
  • Weinbau Wenzel

Newsletter

Ruster Weinbauern
Hauptstraße 7
7071 Rust